Das glaube ich nicht: Mauerwerk ist undicht?! – Folge 5

#5 Echt jetzt? Mauerwerk ist undicht?!
Luftdichtheits-Mythos aufgelöst. So bekommt ihr euer Mauerwerksbau-Projekt luftdicht.Mauerwerk und Massivbau: Steine sind nicht luftdicht - Folge 5

Auf der Spur von Luftdichtheits-Mythen

Mauerwerk ist luftdicht – das ist ein ziemlich verbreiteter Mythos. Viele, die massiv bauen und sanieren merken erst zu spät, dass es ziemlich zieht. Oft erst, wenn ein Bauschaden entstanden ist.

In dieser Folge sprechen wir über dichte und undichte Steine. Und über ein Detail, das meist übersehen wird: Sobald die einzelne Steine zusammentreffen, sind sie undicht.

Warum glauben eigentlich die meisten, dass Mauerwerk luftdicht ist?

In der Luftdichtheitsnorm DIN 4108-7 steht, verputztes Mauerwerk ist luftdicht. Das ist die einzige Anmerkung zur Luftdichtheit und Steinen in dieser Norm, von luftdichten Einbaudosen einmal abgesehen. Und es stimmt: verputztes Mauerwerk ist luftdicht. Das Problem ist nur, dass oft das Mauerwerk gar nicht oder nicht komplett bis zu den Bauteilübergängen verputzt wird.

Holger Merkel hatte neulich ein wunderschönes Bauprojekt mit hochwertigem altem Mauerwerk. Er sollte dort eine Blower-Door-Abschlussmessung nach EnEV machen. Alle Baubeteiligten gingen davon aus, dass es nur eine formelle Sache sei. Dann mussten sie feststellen, dass es schrecklich zieht und das Gebäude beim Blower-Door-Test durchfiel.

Genaueres dazu erzählt Holger im Podcast – diesen kannst Du entweder hier anhören oder bei Spotify und iTunes und allen anderen gängigen Podcastplattformen. Auf Youtube ist der Podcast auch zum Anschauen.

In dieser Folge „ #5 Echt jetzt? Mauerwerk ist undicht?!“ lernst Du

  • dass auch verputztes Mauerwerk undicht ist, wenn die Putzschicht nachträglich verletzt wird. Beispielsweise durch Elektroinstallation
  • was der Begriff Steckdosentaifun bedeutet
  • welche Steinarten wie luftdicht oder undicht sind
  • was die Luftdichtheitsnorm DIN 4108-7 zum Massivbauen sagt
  • wann Gebäude mit Mauerwerk beim Blower-Door-Test durchfallen
  • wie mit Mauerwerk luftdicht gebaut werden kann

Alle Folgen des Podcasts auch als Video in unserem Youtube-Channel:
https://www.youtube.com/channel/UCQZYtzzaWyoGWeEiBSSIsmA

So bekommst Du Dein Mauerwerk-Projekt luftdicht

  1. Übergänge und später nicht mehr zugängliche Bereiche müssen verputzt oder zumindest ein Glattstrich aufgebracht werden
  2. Verputztes Mauerwerk ist luftdicht. Verputzt bedeutet, dass die komplette luftdichte Ebene verputzt werden muss:
    – bis zum Rohboden
    – auch die Mauerkrone bei nicht tragenden Innenwänden
    – bei Balkenauflagern
    – im Bereich der Giebel
    – auch über abgehängten Decken und hinter Vorwandinstallationen
    – Stürze von Innentüren

Hier ein Tipp von pro clima für eine fachgerechte Abdichtung einer Balkendurchdringung: ein breites Klebeband, wie das CONTEGA SOLIDO SL, IQ oder die sprühbare Luftdichtung AEROSANA VISCONN verwenden. Mehr dazu hier: https://blog.proclima.com/de/2020/06/anschlusse-clever-loesen-deckenbalken-sanierung

3. Sobald in ein verputztes Mauerwerk ein Loch kommt, ist es undicht. Daher muss bei Steinen mit Hohlräumen, wenn es sich um die luftdichte Ebene dreht, die Elektrik luftdicht installiert werden.
Es gibt luftdichte Einbaudosen, die eingesetzt werden können. Wurden sie vergessen, können sie nachträglich mit Einsätzen luftdicht gemacht werden.

Folgendes Baumaterial ist nicht 100% luftdicht, also nicht als Luftdichtungsebene geeignet

  • Mörtel
  • Vollziegelmauerwerk: sobald zwei Vollziegel aufeinander stoßen sind sie im Bereich der Fuge undicht, die Mörtelfuge ist auch undicht
  • Bimsstein ist regional unterschiedlich, je nach Hersteller. Bims ist nicht luftdicht
  • Kalksteinstein ist theoretisch luftdicht, aber nicht an der Stoßfuge
  • Hochlochziegel – den meisten bekannt als Poroton – ist ein moderner Stein. Er ist undichter als Kalksandstein, weil er fast nur aus Luft besteht. Manchmal ist Poroton gefüllt mit Dämmung, ist aber weiterhin undicht. Wenn ein Außenputz verarbeitet wurde, ist es meist dichter, aber dennoch nicht ideal, da die luftdichte Ebene vorzugsweise innen sein soll.
  • Gasbetonstein ist ebenfalls ein sehr moderner Stein, den meisten bekannt als Ytong. Er ist am dichtesten, da er meist ringsum verklebt wird.
  • Beton ist kein Stein, wird jedoch viel beim Massivbau eingesetzt. Er ist bei Fertigelementen meist luftdicht, ausser an den Fugen. Aber als Ortbeton, wenn er auf der Baustelle hergestellt wird, nicht immer. Vor allem nicht im Bereich des Ringankers.

Darum fallen Mauerwerks-Bauten bei Blower-Door-Tests durch

  • Manche Handwerker gehen davon aus, dass Mauerwerk aus Vollziegel automatisch luftdicht ist.
  • Vertikale Löcher und Stoßfugen werden nicht verputzt
  • Es wird nicht bis zum Bauteilanschluss verputzt, weil früher eine Norm sagte, man solle nicht bis zum Rohboden verputzen
  • Übergänge und Anschlüsse werden oft beim Verputzen vergessen
  • Über abgehängten Decken oder hinter Vorwandinstallationen ist das Mauerwerk oft nicht verputzt oder mit Glattstrich versehen
  • Altes, sichtbares Mauerwerk wird aus ästhetischen Gründen nicht verputzt
  • Das verputzte Mauerwerk wird nachträglich durchbrochen durch Elektroinstallationen

Das ist ein Steckdosentaifun

Wenn Steckdosen nicht luftdicht eingebaut werden, dann zieht es durch sie durch. Je mehr Steckdosen, desto mehr Luft, die durchzieht. So kann es vorkommen, dass aufgrund der undichten Steckdosen sogar Gasherde in der Küche ausgeblasen werden. Darüber sprechen wir ab Minute 17:40 im aktuellen Blower-Door-Wissen-Podcast.

Übersicht: Vorgefertigte und handwerkliche gelöste Anschlüsse bei Neubau und Sanierung

Überblick der Folge

00:00 Intro
00:51 Beispiel aus der Praxis: Sichtbares Bruchsteinmauerwerk
01:50 Glattstrich hätte geholfen
02:42 DIN 4108-7: Verputzes Mauerwerk ist luftdicht
03:00 Vollziegelmauerwerk: Mörtelfuge ist undicht
03:55 Bimsstein ist regional unterschiedlich und undicht
5:11 Achtung bei Elektroinstallation und Putz
5:55 Kalksandstein ist dicht. Aber nicht an der Stoßfuge
06:43 Mörtel ist undicht
07:03 Verputzes Mauerwerk ist dicht
7:28 Wir haben mit der Luftdichtung nix zu tun.
7:34 Hochlochziegel, Poroton, ist undicht
08:15 Gasbetonstein, Ytong, ist am dichtesten
8:59 Ortbeton bei Ringanker ist undicht 09:24 Anschlüsse werden nicht richtig verputzt
10:07 Früher: Norm, die es nicht zulässt, bis zum Rohboden zu putzen
11:40 Wärmedämmverbundsystem bei Kalksandstein: da zieht es hinten ran vorbei
12:55 Luftdichtes Verputzen fehlt oft an Stellen, die nicht sichtbar sind
14:28 Gebäude, die durch Blower-Door-Test durchfallen, weil Decken meterweise abgehängt sind
15:51 Vertikale Löcher und Stoßfugen
17:40 Steckdosentaifun – da bläst es auch mal Gasherde aus
18:41 Luftdichtungsbahnen bei nicht tragenden Innenwänden,
19:03 Heftige Bauschäden
20:30 Kehlbalkenlage beim Neubau: Oft sind beim Giebel die Wände nicht verspachtelt. Dann zieht es an der Bodentreppe beim Blower-Door-Test

Luftdichtes Verputzen fehlt oft an Stellen, die nicht sichtbar sind, z.B. Vorwandinstallationen, abgehängte Decken.

Hier zieht`nicht nur, durch dieses Loch in der Mitte kann durchgeschaut werden. Das ist eine typische Stelle, die hinterher nicht mehr sichtbar ist und nicht verspachtelt oder verputzt wurde.

Unverputztes Mauerwerk: Der Lufteintritt durch die Fugen des alten Dielenfußbodens zeigt sich beim Blower-Door-Test durch die Wölbung der Folie. Ursache sind die Balkendurchdringungen im Deckenbereich bzw. unverputzte Mauerwerksbereiche.

Wir hoffen, Dich bringt diese Folge weiter – schreib uns doch, welche Themen Dich interessieren.

Wenn Du mit uns auf Instagram und Facebook vernetzt bist, hast Du sicherlich diesen Teaser bereits gesehen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auf zieht wie Hechtsupp hat Holger einige Leckagen hochgeladen:
https://www.zieht-wie-hechtsupp.de/achtung-mauerwerk-ist-nicht-luftdicht-was-die-din-4108-7-dazu-sagt/

➖➖➖➖➖➖
Initiatoren und Gastgeber des Podcasts Blower-Door-Wissen – Klartext zu Luftdichtung und Qualität am Bau sind wir: Holger Merkel von bionic3 GmbH und Heide Merkel von pro clima (Moll bauökologische Produkte GmbH)

Webseiten

Newsletter bionic3| Blower-Door-News

 Du  Sie

Ihre Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verarbeitet. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden oder Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Monat gelöscht. Weitere Hinweise zu Versand durch unseren Dienstleister (Cleverreach) und Erfolgsmessung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 Ja, ich möchte den Newsletter mit Tipps, Artikeln, Terminen und Angeboten abonnieren und erkläre mich mit den o.g. Datenschutzhinweisen einverstanden.

Lesen Sie auch den pro clima Newsletter

  • Praxistipps zur Luftdichtung innen und Windrichtung außen
  • Fachwissen zur Gebäudehülle und Qualitätskontrolle
  • Experteninterviews in Text, Audio und Video

Mitwirkende

avatar
Heide Merkel
avatar
Holger Merkel

Download

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.